Zertifizierung zum CFP oder zum CFEP - der Weg zur "Königsklasse"

Die internationale Qualitätsmarke CFP wird seit 1997 auch in Deutschland verliehen. Mit dem CFP werden Finanzdienstleister, aber auch Personen aus den beratenden Berufen zertifiziert, die nach Ausbildung, Erfahrung und ethischem Anspruch zur Spitze zählen.

Das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. erfüllt somit eine wichtige Funktion in der Öffentlichkeit.

Finanzdienstleister mit dem CFP-Zertifikat oder dem CFEP-Zertifikat gehören einer internationalen Elite an. Der Certified Financial Planner und der Certified Foundation and Estate Planner sind Ausdruck höchster Qualifikation. Mit Einführung des CFP in Deutschland stieg der Anspruch der Finanz- und Vermögensberater auf Seriosität - die Spreu wurde vom Weizen getrennt.

 

Die Zertifikate zum Certified Financial Planner und zum Certified Foundation and Estate Planner sind Beweis für persönliche Qualifikation – unabhängig von Firmenzugehörigkeit oder institutioneller Bindung. Finanzdienstleister mit diesem Titel signalisieren ihre persönliche Beratungskompetenz.

In Deutschland gibt es zurzeit über 1.000 Certified Financial Planner und Certified Foundation and Estate Planner. Weltweit sind über 100.000 CFP in 21 Nationen zertifiziert. Das Financial Planning Standards Board e.V. zertifiziert die geeigneten Finanzplaner und Estate Planner, überwacht deren ethisches Verhalten bei der Berufsausübung, hält das öffentlich zugängliche Register aller CFP und CFEP in Deutschland bereit und nimmt bei entsprechendem Nachweis der vorgeschriebenen Weiterbildung die Re-Zertifizierung vor. Das Financial Planning Standards Board Deutschland e. V. schafft somit Vertrauen für Kunden und einen messbaren Nutzen für Berater mit dem Zertifikat CFP oder CFEP.

 

 

Berufsbild-Standesregeln
Berufsbild_StandesregelnFPSB070614.pdf
PDF-Dokument [55.3 KB]